Beschränkung des Automatikgetriebe aufgehoben - Werden die Strassen nun unsicherer?

Veröffentlicht am 20.02.2019

Seit Februar 2019 unterscheidet das Strassenverkehrsamt nicht mehr zwischen Fahrzeugen mit Handschaltung oder Automatik. Dies bringt vor allem den Vorteil für die Automatik Fahrschüler mit, können sie fortan nun selbst entscheiden, ob sie nicht doch von der Automatik- auf die Gangschaltung wechseln möchten.

Man geht hier vor allem mit dem Trend, da sich die Anzahl der Fahrzeuge mit Gangschaltung von Jahr zu Jahr verringert und viele Automobil-Fahrer auf ein Modell mit Automatikgetriebe umsteigen. Fahrlehrer warnen jedoch vor zu grosser Euphorie, verspricht sich der Bundesrat durch die Änderung mehr Sicherheit auf den Schweizer Strassen.

Ab dem Jahr 2020 wird auch die obligatorische Weiterbildung für Neulenker von zwei Tagen auf einen Tag verkürzt. In dem siebenstündigen Kurs soll insbesondere die Vollbremsung geübt werden, welche an der Prüfung meist zu wenig Beachtung findet. Der Nothelferkurs bleibt weiterhin Bestandteil der Prüfung.

Bist Du derzeit an der Fahrprüfung und brauchst den Nothelferkurs? Bei nohe Schweiz findest Du in Deiner Gegend den passenden Kurs. Buche noch heute einen Termin über unsere Website.

Zurück